Woche 13 / 2019

«Was - ein Wiener kommt nach Schenkon?»

Noch immer hallt sie nach, die Überraschung darüber, dass Niko Formanek tatsächlich kommt. Am 4. April dieses Jahres wird der österreichische Satiriker und aufstrebende Star am Comedy-Himmel im Zentrum Schenkon gastieren. Dass es so weit kam, ist der Kulturgruppe Schenkon zu verdanken. «Unser Mitglied Sven Bosshard hat Niko Formanek bereits gesehen und war begeistert», erzählt Sabine Erb von der Kulturgruppe. Obwohl man in Schenkon grundsätzlich gerne neuen, aufstrebenden Talenten eine Plattform geben möchte, einigte man sich darauf, den Wiener anzufragen – denn stur nach Pflichtenheft zu gehen ist nicht die Art der achtköpfigen Truppe. Sabine Erb rechnete mit einer Absage, schliesslich trete Niko Formanek in Basel, Zürich, Winterthur auf, da passe Schenkon nicht unbedingt hinein. Doch der Coup gelang, Formanek sagte zu. «Wir waren riesig überrascht und auch ein bisschen stolz: Was, ein Wiener kommt nach Schenkon?», lacht Erb. Nun laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. mehr

Archiv